Pressemitteilung

Finnland: VSB Gruppe veräußert 190 MW Windparkportfolio an Helen

Presse  / Oulu / Helsinki / Dresden / 11.07.2022

Die VSB Gruppe verkauft die Windparks Karahka und Juurakko in der Region Nordösterbotten an das finnische Energieunternehmen Helen. Die Windparks haben zusammen eine installierte Leistung von 190 MW, was dem jährlichen Stromverbrauch von 174.000 Haushalten entspricht.

Die VSB Gruppe, mehrheitlich im Besitz der Partners Group*, veräußert ihre Windparks Juurakko und Karahka in der Region Nordösterbotten an das finnische Energieunternehmen Helen. Der Windpark Juurakko in Kalajoki und der Windpark Karahka in Oulainen, Finnland, wurden von VSB Uusiutuva Energia Suomi Oy, dem finnischen Tochterunternehmen des Projektentwicklers und Betriebsführers für Windenergie und Photovoltaik, entwickelt.

Der Windpark Juurakko verfügt über sieben Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 40 MW. Das Projekt befindet sich aktuell im Bau und die Inbetriebnahme ist für Ende 2022 geplant. Im Windpark Karahka werden insgesamt 25 Windenergieanlagen mit zusammen 150 MW Leistung errichtet. Der Baustart ist für Herbst 2022 vorgesehen und die Inbetriebnahme ist Ende 2024 geplant. Beide Windparks kommen damit auf 32 Windenergieanlagen und eine installierte Leistung von 190 MW, was dem jährlichen Stromverbrauch von 174.000 Haushalten entspricht.

Helen ist Mehrheitsaktionär beider Windparks und wird diese gemeinsam mit dem Ålandsbanken Wind Power Special Investment Fund erwerben. Diese Transaktion ist ein wichtiger Beitrag zur Energieunabhängigkeit Finnlands und steigert die lokale Erzeugung von emissionsfrei produziertem Strom. Sie ist eine klare Antwort auf den wachsenden Bedarf an Energie in der Gesellschaft.

 

„Wir freuen uns sehr, dass unser Markteintritt in Finnland mit unseren Windparkprojekten in Karahka und Juurakko erfolgreich war. Wir sind stolz darauf, einen Beitrag zur Erreichung des finnischen Ziels „Klimaneutralität bis 2035“ zu leisten und sind bestrebt, die Energiewende im Land mit weiteren Windprojekten voranzutreiben. Mit Helen und Ålandsbanken haben wir zuverlässige regionale Partner für unser erstes finnisches Windparkportfolio gefunden. Aufgrund der aktuellen geopolitischen Lage ist es wichtiger denn je, die lokale Energieproduktion zu steigern,“ erklärt Frédéric Lanoë, CEO der VSB Gruppe.

 

„Windenergie ist eine saubere Art der Stromerzeugung und gleichwohl ein hervorragendes Mittel, um die steigende Nachfrage nach Strom zu decken und unsere Energieautarkie zu erhöhen. Mit dem Erwerb der Windparks Juurakko und Karahka, den wir gemeinsam mit unserem Partner Ålandsbanken Wind Power Fund tätigen, setzen wir unsere gute Zusammenarbeit und ebenso unsere Strategie zur Förderung der Windenergieerzeugung weiter fort. Das Projekt unterstützt ebenso unsere Investitionen in die Erzeugung Erneuerbarer Energien im Einklang mit unserer Strategie. Infolge dieser jüngsten Akquisitionen wird die Windenergie im Jahr 2025 voraussichtlich ein Drittel unserer Stromerzeugung ausmachen, während mehr als 90 Prozent unserer gesamten Stromerzeugung emissionsfrei sein werden,“ sagt Antti Sallila, Senior Vice President, Strategy, Mergers and Acquisitions bei Helen.

 

„Juurakko und Karahka sind das dritte und vierte Investitionsobjekt unseres Wind Power Special Investment Fund. Die jährliche Energieproduktion aller Windparks, an denen Helen beteiligt ist, wird über 1 TWh betragen, sobald die Windparks in Betrieb sind. Diese bedeutenden Investitionen bieten unseren Anlegern die Möglichkeit, sich direkt an heimischer Windenergie zu beteiligen. Die Windenergie spielt eine wichtige Rolle bei der Erreichung der finnischen Klimaziele und der Steigerung der Energieautarkie,“ ergänzt Jimmy Forsman, Portfoliomanager des Ålandsbanken Wind Power Fund.

 

Über die VSB Gruppe

VSB, mit Hauptsitz in Dresden, zählt zu den führenden vertikal integrierten Entwicklern im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Kerngeschäft liegt in der Projektentwicklung von Onshore-Wind- und Photovoltaikparks, deren Betriebsführung sowie dem Betreiben eigener Parks als wachsender unabhängiger Stromerzeuger. VSB ist in zehn Ländern, hauptsächlich in Europa, vertreten und verfügt über eine Pipeline von mehr als 10 GW. Bisher wurden seit 1996 mehr als 700 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 1,1 GW installierter Leistung errichtet. VSB erbringt zudem Servicedienstleistungen von rund 1,4 GW. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind über 450 Mitarbeiter beschäftigt.

*Partners Group, ein führender globaler Manager von Privatmarktanlagen, hat 2020 im Auftrag seiner Kunden die Mehrheitsanteile an der VSB Gruppe erworben. Partners Group verwaltet ein Vermögen von USD 127 Mrd, davon 19 Mrd US-Dollar in im Bereich Private Infrastructure.

Weitere Informationen: www.vsb.energy

 

Helen Ltd

Helen Ltd erleichtert das tägliche Leben von über 550.000 Kunden in Finnland. Neben Heizung, Kühlung und Strom bieten wir eine breite Palette von Lösungen für regionale und Erneuerbare Energien, intelligente Gebäude und elektrischen Transport. Wir entwickeln ein intelligentes CO2-neutrales Energiesystem, das es jedem ermöglicht, Energie auf eine umweltfreundliche Weise zu erzeugen, zu nutzen und zu sparen. Helen hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Energieproduktion bis 2030 zu 100 % CO2-neutral zu gestalten. Lassen Sie uns unsere Ressourcen bündeln, um die Potentiale des neuen Energiezeitalters zu verwirklichen.

Weitere Informationen: www.helen.fi

 

Bank of Åland Fund Management Ltd

Die Bank of Åland Fund Management Ltd. verwaltet die Investmentfonds der Bank of Åland. Das Portfolio der Anlageprodukte ist auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Die 1998 gegründete Fondsverwaltungsgesellschaft ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bank von Åland. Neben gewöhnlichen Fonds (OGAW) ist das Unternehmen auch für die Verwaltung alternativer Investmentfonds (AIF) zugelassen.

Weitere Informationen: www.alandsbanken.fi

Foto: Joona Mäki/Huuru Media

energy for you