VSB Gruppe - News-RSS-Feed https://www.vsb.energy/de/de/startseite/newsfeed.rss de-de VSB Gruppe Tue, 18 Jun 2019 21:29:37 +0200 Tue, 18 Jun 2019 21:29:37 +0200 VSB Gruppe https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/husum-wind-2019/ Tue, 10 Sep 2019 11:54:00 +0200 Husum Wind 2019 https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/husum-wind-2019/ Was die Branche hierzulande bewegt, wird vom 10. bis 13. September 2019 auf der HUSUM Wind besprochen. Also auf in die Nordfriesische Kleinstadt! Lassen Sie sich von unseren Projekten und Leistungen überzeugen, am Besten im persönlichen Gespräch am VSB-Messestand in Halle 4. Unsere Experten von der Projektentwicklung über die Betriebsführung bis hin zur Instandhaltung freuen sich auf den Austausch mit Ihnen. Wir beraten Sie gern, welche Dienstleistungen wir für den Erfolg Ihres Wind- oder Photovoltaikprojektes übernehmen können und welche Vermarktungsstrategien wir für Wind und Sonne verfolgen. Wir sehen uns in Husum!

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/tarmstedter-ausstellung/ Fri, 12 Jul 2019 15:20:00 +0200 Tarmstedter Ausstellung https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/tarmstedter-ausstellung/ Mehr als 100.000 Besucher werden vom 12. bis 15. Juli wieder im beschaulichen Tarmstedt erwartet, wenn die Traditionsausstellung im niedersächsischen Landkreis Rotenburg ihre Tore öffnet. Auf dem 18 Hektar großen Gelände werden Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Landwirtschaft, Landtechnik, Garten- und Landschaftspflege sowie Erneuerbare Energien und Tierzucht gezeigt.

VSB ist in diesem Jahr erstmals mit einem Messestand vertreten. Unser Niedersachsen-Team berät Sie gern individuell zur Windenergie und zahlreichen Leistungen rund um die Planung und den Betrieb der Ökostromanlagen. Treffen Sie uns in Zelthalle 3. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/11-branchentag-windenergie-nrw/ Wed, 26 Jun 2019 09:46:00 +0200 11. Branchentag Windenergie NRW https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/11-branchentag-windenergie-nrw/ Nordrhein-Westfalen nimmt als Energie- und Industrieland eine Vorreiterrolle für das Gelingen der Energiewende ein. Grüne Technologien als Wirtschaftsfaktor und Motor für den Klimaschutz setzen Trends in Forschung, Produktion und Handel. Die Energiewirtschaft und hier besonders die Erneuerbaren-Branche steht bereit, zusammen mit der Politik den angekündigten Windenergieausbau in NRW zukunftsfähig und verlässlich zu gestalten. Erfahren Sie dazu mehr auf dem 11. Branchentag Windenergie vom 26. bis 27. Juni 2019 in Köln.

Diskutieren Sie mit und hören Sie sich um zu neuen technischen Innovationen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am VSB-Messestand im Erdgeschoss an Stand Nummer 11. Gern stellen wir Ihnen unsere Arbeit vor und beantworten Ihre Fragen rund um den Wind in NRW.

Das Programm sowie umfassende Informationen zur Anmeldung finden Sie >> hier.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/1-tag-der-zukunftsenergien-muensterland/ Thu, 13 Jun 2019 11:54:00 +0200 1. Tag der Zukunftsenergien Münsterland https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/1-tag-der-zukunftsenergien-muensterland/ Zum ersten Mal findet der Tag der Zukunftsenergien am 13. Juni 2019 in der  Westmünsterlandhalle in Heiden statt. Dort treffen sich Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bürgerwind und Politik, um aktuelle Themen der Energiewende zu diskutieren und ihre Erfahrungen aus den Bereichen Wind, Solar, Biogas, und Mobilität zu teilen. Unter dem Thema „Alles zur Zukunft der Energiewende“ wird es zahlreiche Fachvorträge, informative Messestände und eine politische Abendveranstaltung geben. Sprechen auch Sie mit uns über die aktuellen energiewirtschaftlichen Entwicklungen und Fachthemen.

Wir freuen uns auf Sie und begrüßen Sie gern am Info-Stand der VSB Gruppe, wo unser Team aus Osnabrück vor Ort sein wird.

Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter: Tag der Zukunftsenergien Münsterland

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/windpark-poelzig-ii-turmbau-und-blattzug/ Tue, 11 Jun 2019 00:00:00 +0200 Windpark Pölzig II: Turmbau und Blattzug https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/windpark-poelzig-ii-turmbau-und-blattzug/ Die Bauarbeiten für die neue Vestas V136 mit einer Gesamthöhe von 234 Metern und einer Nennleistung von 3,45 Megawatt haben am 8. Oktober 2018 begonnen und sind fast abgeschlossen.
Im Mai konnte die Anlieferung aller Großkomponenten wie Turmteile, Maschinenhaus, Getriebe und Rotorblättern erfolgen. Ende letzten Monats wurde dann der Aufbau des Stahlturmes realisiert. Darauf konnte das Maschinenhaus mit Triebstrang und Nabe gesetzt werden. Anschließend wurden die Rotorblätter mit dem Kran einzeln hochgezogen und an der Nabe montiert.


Vorbereitung zur Inbetriebnahme und Rückbau der Altanlagen
Im Juni wird die Anlage für die Inbetriebnahme vorbereitet. Den Strom wird die Turbine in die 20-kV-Leitung des Betreibers Thüringer Energienetze einspeisen. Zeitgleich erfolgt der Rückbau der beiden alten Bestandsanlagen des Typs Micon 1500-600. Die neue Vestas V136 wird diese beiden Anlagen ersetzen.  Man spricht hier vom Repowering, bei dem moderne und technisch leistungsstarke Turbinen Altanlagen ersetzen. Die beiden Micons waren seit 1995 in Betrieb und stehen im direkten Umfeld des neuen Standorts. Sie wurden am 28. Mai vom Netz genommen und werden im Zuge des Rückbaus fachgerecht recycelt.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/eroeffnung-des-solarparks-tougas-in-frankreich/ Wed, 05 Jun 2019 14:52:00 +0200 Eröffnung des Solarparks Tougas in Frankreich https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/eroeffnung-des-solarparks-tougas-in-frankreich/ Die französische VSB-Tochter VSB Énergies Nouvelles eröffnete den neuen Solarpark in Tougas. Mit einer Leistung von 7 MWp und 26.100 verbauten Modulen entstand der Solarpark auf einem ehemaligen Deponiegelände. Mit einem jährlichen Ertrag von 8,4 GWh versorgt der Solarpark ca. 1.370 Haushalte mit grünem Strom. Auf ein Jahr gerechnet können so rund 5.500 Tonnen Kohlendioxid vermieden werden.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/4-windbranchentag-schleswig-holstein-in-husum/ Thu, 23 May 2019 09:30:00 +0200 4. Windbranchentag Schleswig-Holstein in Husum https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/4-windbranchentag-schleswig-holstein-in-husum/ „Wind. Kraft. Europa.“ Der diesjährige Branchentag steht unter dem Motto des digitalen und europäischen Einflusses auf die Windbranche. Diskutieren Sie auch mit uns über die Digitalisierung als Chance für die Windbranche.

Vertreter aus der EU und Landespolitik berichten von Umsetzungsmöglichkeiten und -problemen sowie Zukunftsperspektiven der Windenergie in Schleswig-Holstein. Es werden neue Techniken und Geschäftsmodelle vorgestellt, die Dank der Digitalisierung möglich sind. Sprechen auch Sie mit uns über die aktuellen energiewirtschaftlichen Entwicklungen und Fachthemen.

 Wir freuen uns auf Sie und begrüßen Sie zentral am Info-Stand der VSB Gruppe.

 >> Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/konferenz-service-instandhaltung-und-betrieb-in-hamburg/ Tue, 14 May 2019 10:00:00 +0200 Konferenz „Service Instandhaltung und Betrieb“ in Hamburg https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/konferenz-service-instandhaltung-und-betrieb-in-hamburg/ Diskutieren Sie mit VSB zukunftsweisende Konzepte der Instandhaltung und

erfahren Sie, wie Sie Innovationen in den Bereichen Service, Instandhaltung und Betrieb für den ertragreichen Betrieb Ihrer Windenergieanlage nutzen können.

Der besondere Fokus der Konferenz liegt in diesem Jahr auf den Themen bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung, Anlagenperformance & -optimierung und beschäftigt sich mit Optionen zur Verlängerung der Anlagenlaufzeiten.

 Wir freuen uns auf Sie und begrüßen Sie an unserem Infostand der VSB Gruppe.

 >>Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/tag-der-erneuerbaren-energien-2/ Sat, 27 Apr 2019 00:00:00 +0200 Tag der Erneuerbaren Energien https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/tag-der-erneuerbaren-energien-2/ Ganz im Zeichen von Wind, Sonne und Co. steht das sächsische Oederan am 27. April. Am „Tag der Erneuerbaren Energien“ wird dort und auch bundesweit auf die Chancen grüner Energieerzeugung aufmerksam gemacht. VSB ist wie immer mit dabei und begrüßt Sie herzlich auf der Energie-Messe am Oederaner Marktplatz.

Groß und Klein sind von 9.00 bis 17.00 Uhr eingeladen, um mehr über die alternative und klimafreundliche Form der Stromerzeugung zu erfahren. Wir geben Ihnen Einblick in unsere Arbeit und beantworten Ihre Fragen. Spaß und Unterhaltung für alle kleinen Gäste bietet zudem unser Mal- und Bastelbereich.

Wussten Sie schon: Der Tag der Erneuerbaren Energien wurde 1996 anlässlich des 10. Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ins Leben gerufen. In Oederan stellen deshalb Initiativen, Unternehmen, Anlagenbetreiber und Umweltbildungseinrichtungen ihr Engagement für die regenerativen Energien vor.

>> Mehr Informationen zum Aktionstag in ganz Deutschland finden Sie hier.

>> Informationen zur Veranstaltung in Oederan finden Sie hier.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/vsb-unternehmenswald-waechst-weiter/ Fri, 12 Apr 2019 14:52:00 +0200 VSB-Unternehmenswald wächst weiter https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/vsb-unternehmenswald-waechst-weiter/ Im Frühjahr 2019 wurden die Bäume auf einer ehemalig landwirtschaftlich genutzten Fläche im Ortsteil Tanneberg der Stadt Klipphausen in Sachsen gepflanzt.

Bei der Pflanzaktion griff VSB-Geschäftsführer, Marko Lieske, kurzerhand selbst zum Spaten und setzte gemeinsam mit unserer Auszubildenden und Projektentwicklerin Umweltplanung die ersten 150 Bäume ein. „Mit jedem neu gepflanzten Baum setzen wir ein Zeichen für den Klimaschutz“, so Marko Lieske.

Durch die Anpflanzung von Laubbäumen wie Stieleiche, Winterlinde, Bergahorn, Esskastanie und Vogelkirsche entsteht ein diverser Wald aus heimischen Baum- und Straucharten. In dem artenreichen neuen Lebensraum werden zahlreiche Vogelarten Nistplätze finden. Dieser Wald fungiert jedoch nicht nur als Lebensraum für unterschiedliche Tier- und Pflanzenartenarten, sondern trägt durch eine jährliche CO₂-bindung von ca. 2 Tonnen nachhaltig zum Klimaschutz bei.

Außerdem wird der Wald in Zukunft eine neue Erholungsmöglichkeit im ländlichen Raum bieten.

Seit 2016 unterstützt VSB gemeinsam mit dem Projektpartner PrimaKlima e.V. die Aufforstung von Grünflächen. Insgesamt wurden so bereits 3000 neue Bäume gepflanzt, was einer jährlichen Bindung von ca. 6 Tonnen CO₂ entspricht.

 

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/windpark-poelzig-ii-das-fundament-steht/ Mon, 08 Apr 2019 14:52:24 +0200 Windpark Pölzig II: Das Fundament steht https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/windpark-poelzig-ii-das-fundament-steht/ Die Bauarbeiten für die neue Vestas V136 haben am 8. Oktober 2018 begonnen. Die Anlage mit einer Gesamthöhe von 234 Metern hat eine Nennleistung von 3,45 Megawatt. Nach dem Ausbau der Wege und der Errichtung der Kranstellflächen im letzten Herbst, wurden im März auch die Bauarbeiten an dem Fundament abgeschlossen.

Stahl und Beton sorgen für Standsicherheit

Das Fundament besteht aus Stahlbeton, d.h. vor dem Guss wird ein Geflecht aus Stahlstreben errichtet, welches das Fundament durchzieht. Die Kombination aus beiden Baustoffen ermöglicht es später, dem Gewicht der Anlage und den im Betrieb auftretenden Kräften sicher standzuhalten.

Ausbau der Transportstrecke

Ab dem 8. April 2019 werden einzelne Wege noch ausgebaut, um Anfang Mai die problemlose Anlieferung von Großkomponenten wie Turmteilen, Maschinenhaus, Getriebe und Rotorblättern in den Windpark Pölzig zu gewährleisten.  Im Anschluss wird die Strecke dann wieder zurückgebaut. Die Errichtung des Turms ist für Mitte Mai geplant und die Anlage wird voraussichtlich Ende Juni 2019 ans Netz gehen.

Rückbau der zwei Altanlagen

Die neue Vestas V136 ersetzt zwei alte Bestandsanlagen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden und seit 1995 in Betrieb sind. Diese werden Anfang Mai vom Netz genommen. Im Juni werden sie dann zurückgebaut und fachgerecht recycelt.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/vsb-service-mit-dem-signet-anerkannter-betriebsfuehrer-ausgezeichnet/ Wed, 27 Mar 2019 16:55:13 +0100 VSB Service mit dem Signet „Anerkannter Betriebsführer“ ausgezeichnet https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/vsb-service-mit-dem-signet-anerkannter-betriebsfuehrer-ausgezeichnet/ Der Betriebsführerbeirat im Bundesverband Windenergie (BWE) hat der VSB Service für das Jahr 2019 zum dritten Mal in Folge das Signet "Anerkannter Betriebsführer" verliehen. Damit kann die VSB Service den Titel "anerkanntes Beiratsmitglied" verwenden. Der Beirat zeichnet mit dem Signet langjährige Mitgliedsunternehmen aus, die aktiv die Entwicklung und weitere Professionalisierung der Branche vorantreiben und sich im Beirat und seinen Arbeitsgruppen engagieren – das sind Georg Meyer in der AG Direktvermarktung und Gerrit Schmidt im Vorstand und den Mitgliederversammlungen. Die VSB Service GmbH gehörte bereits zu den Gründungsmitgliedern im Jahre 2004.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/2-windbranchentag-mitteldeutschland/ Tue, 19 Mar 2019 13:18:00 +0100 2. Windbranchentag Mitteldeutschland https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/2-windbranchentag-mitteldeutschland/ Die Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen des Bundesverband Windenergie e.V. (BWE) gestalten am 19. März 2019 den zweiten gemeinsamen Windbranchentag. Übergreifend bringen sie Windindustrie, Behörden und Politik ins Gespräch. Ein Mix aus Podiumsveranstaltungen und interessanten Fachvorträgen lädt ein zum Austausch. Diskutieren auch Sie mit uns die aktuellen energiewirtschaftlichen Entwicklungen und Fachthemen aus der Genehmigungspraxis. 

Verschaffen Sie sich einen Überblick zu den Erwartungen aus Kommunen, Politik und Windbranche und kommen Sie in Händelstadt Halle mit unseren Regionalteams aus Mitteldeutschland ins Gespräch. Wir freuen uns auf Sie und begrüßen Sie zentral am Info-Stand der VSB Gruppe.

Das vollständige Programm können Sie hier einsehen.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-errichtet-10-mwp-solarpark-in-tunesien/ Thu, 14 Mar 2019 13:27:00 +0100 VSB errichtet 10 MWp Solarpark in Tunesien https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-errichtet-10-mwp-solarpark-in-tunesien/ Das tunesische Tochterunternehmen VSB Énergies Nouvelles gewinnt die Ausschreibung für einen 10 MWp Solarpark in Lassouda im Bezirk Sidi Bouzid in Zentraltunesien. Damit gelingt es VSB erneut, sich im Ausschreibungsverfahren erfolgreich durchzusetzen. Stromabnehmer ist der staatliche Energieversorger STEG (Société tunisienne de l´léctricité et du gaz), der mit der VSB einen langfristigen Liefervertrag (Power purchase agreement – PPA) schließen wird.

Erst im Januar dieses Jahres hat VSB den Zuschlag für einen 30 MW Windpark in der Nähe von Tunis erhalten. Mit dem PV-Projekt ist der zweite große Erfolg für VSB in Tunesien besiegelt. „Der Markteintritt ist für VSB rundum geglückt“, freut sich Marko Lieske, Geschäftsführer der VSB Holding GmbH. „Als neuer Akteur in Tunesien ist es für unser Team natürlich etwas ganz besonderes, ein zweites Projekt dieser Größenordnung zu gewinnen“, so Lieske weiter.
Die Energiepolitik Tunesiens sieht vor, den Ausbau an erneuerbaren Energien weiter voranzutreiben, um den Eigenbedarf des Landes zukünftig klimafreundlich zu decken. Bis 2030 soll die Stromerzeugung Tunesiens zu 30% aus erneuerbaren Energien gewonnen werden.

VSB Énergies Nouvelles – ein Tochterunternehmen der VSB Gruppe: VSB mit Hauptsitz in Dresden zählt zu den führenden Komplettanbietern im Bereich der Erneuerbaren Energien. Das Kerngeschäft liegt in der internationalen Projektentwicklung von Wind- und Photovoltaikparks sowie deren Betriebsführung und Instandhaltung. Seit 1996 hat VSB mehr als 650 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 900 Megawatt installierter Leistung und einem Investitionsvolumen von 1,4 Milliarden Euro geplant und errichtet. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind über 300 Mitarbeiter an 16 Standorten tätig. Das tunesische Tochterunternehmen VSB Énergies Nouvelles ist in Tunis ansässig.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-baut-30-mw-windpark-in-tunesien/ Fri, 25 Jan 2019 10:47:24 +0100 VSB baut 30 MW Windpark in Tunesien https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-baut-30-mw-windpark-in-tunesien/ Erfolg zum Jahresauftakt: Die tunesische Regierung erteilt dem Projektentwickler VSB die Genehmigung zum Bau von sechs Windenergieanlagen. Ein langfristiger Stromliefervertrag wird dazu mit STEG geschlossen. Der künftige Windpark wird pro Jahr so viel grüne Energie erzeugen wie rund 38.000 Haushalte verbrauchen. Die Inbetriebnahme ist für November 2020 geplant.

Das tunesische Tochterunternehmen VSB Energies Nouvelles konnte sich mit dem Projekt „El Bethia Windfarm“ im Ausschreibungsverfahren durchsetzen.
6 Windräder mit je 5 MW werden in dem 30-Megawatt-Park etwa 70 km vor Tunis stehen. Die zu erwartende Produktion der Anlagen beträgt mehr als 110 GWh pro Jahr. Das entspricht fast 3700 Volllaststunden. Stromabnehmer ist der staatliche Energieversorger STEG (Société tunisienne de l´léctricité et du gaz), mit dem VSB einen Liefervertrag (Power purchase agreement – PPA) über 20 Jahren Laufzeit schließen wird.

„Wir streben an, die Energiewende auch in Tunesien voranzutreiben. Unsere internationale Expertise sowie ein erfahrenes Expertenteam vor Ort haben mit der hervorragenden Standortauswahl Bethia diesen Erfolg möglich gemacht.“ freut sich Marko Lieske, Geschäftsführer der VSB Holding GmbH.

Die Energiepolitik Tunesiens sieht vor, den Ausbau an erneuerbaren Energien weiter voranzutreiben, um den Eigenbedarf des Landes zukünftig klimafreundlich zu decken. Bis 2030 soll die Stromerzeugung Tunesiens zu 30% aus erneuerbaren Energien gewonnen werden.

VSB Énergies Nouvelles – ein Tochterunternehmen der VSB Gruppe: VSB mit Hauptsitz in Dresden zählt zu den führenden Komplettanbietern im Bereich der Erneuerbaren Energien. Das Kerngeschäft liegt in der internationalen Projektentwicklung von Wind- und Photovoltaikparks sowie deren Betriebsführung und Instandhaltung. Seit 1996 hat VSB mehr als 650 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 900 Megawatt installierter Leistung und einem Investitionsvolumen von 1,4 Milliarden Euro geplant und errichtet. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind über 300 Mitarbeiter an 16 Standorten tätig. Das tunesische Tochterunternehmen, VSB Énergies Nouvelles, ist seit 2014 in Tunis ansässig.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/der-neue-windbote-ist-da/ Tue, 22 Jan 2019 15:13:21 +0100 Der neue WINDBOTE ist da https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/der-neue-windbote-ist-da/ Wir berichten unter anderem über das PPA zwischen VSB und Mercedes-Benz. Außerdem halten wir Sie über die drei Windparks in Fischbach, Pölzig und Wipperdorf auf dem Laufenden. Erfahren Sie mehr über unser neues Leistungsspektrum im Servicebereich. Lesen Sie hier die gesamte Winterausgabe unseres Windboten.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-technik-mit-neuer-geschaeftsfuehrung-andreas-kiss-fuehrt-instandhaltungssparte/ Thu, 17 Jan 2019 08:21:00 +0100 VSB Technik mit neuer Geschäftsführung: Andreas Kiss führt Instandhaltungssparte https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-technik-mit-neuer-geschaeftsfuehrung-andreas-kiss-fuehrt-instandhaltungssparte/ Dresden, 18. Januar 2019 – Neu an Bord der VSB Gruppe ist Andreas Kiss. Als Geschäftsführer der VSB Technik GmbH übernimmt er Verantwortung für den Ausbau des Instandhaltungsgeschäfts an Windenergieanlagen. VSB Technik ist seit 2015 Enercon Servicepartner.

Andreas Kiss (46) führt die Geschäfte des Unternehmens seit Oktober 2018. Er kann auf die Windexpertise eines 60-Mann starken Teams aus Technikern und Ingenieuren aufbauen, das bereits jetzt über 430 Windenergieanlagen unter Vertrag hat.

Andreas Kiss tritt an, um unter den geänderten Rahmenbedingungen in der Branche, die betreuten Windenergieanlagen noch konsequenter kostenoptimiert instand zu halten. Das bedeutet: Stillstandzeiten auf ein Minimum reduzieren, unproduktive Zeiten senken und Alternativen bei der Ersatzteilbeschaffung finden.

Kiss hat in den vergangen Monaten bereits den Grundstein für den Ausbau des Geschäftsfelds gelegt und mit der Ausweitung der Servicestützpunkte begonnen, die Ersatzteilaufarbeitung im Zentrallager in Wittenberg vorangetrieben und die Schadensdokumentation weiter professionalisiert.

„Mit Andreas Kiss konnten wir einen ausgewiesenen technischen Experten für das anspruchsvolle und stark wachsende Geschäft der Instandhaltung gewinnen“, freut sich Dr. Jörg Dolski, Geschäftsführer VSB Holding GmbH.

Über Andreas Kiss

Der gebürtige Sachse war zuvor in Führungspositionen im technischen Bereich der SolarWorld AG tätig mit Fokus auf der Zell und Modulherstellung. Dort war er maßgeblich am Ausbau und der Entwicklung der Standorte Freiberg und Arnstadt beteiligt. Weitere Stationen seines Werdegangs in der Halbleiterindustrie umfassen die Firmen Siemens, Infineon Technologies und Qimonda. Andreas Kiss ist ausgebildeter Elektronikfacharbeiter und absolvierte ein Studium zum Elektroniker-Meister sowie ein Fachschulstudium zum Technischen Betriebswirt.

Über die VSB Gruppe

VSB mit Hauptsitz in Dresden zählt zu den führenden Komplettanbietern im Bereich der Erneuerbaren Energien. Das Kerngeschäft liegt in der internationalen Projektentwicklung von Wind- und Photovoltaikparks sowie deren Betriebsführung und Instandhaltung. Seit 1996 hat VSB mehr als 470 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 900 Megawatt installierter Leistung und einem Investitionsvolumen von 1,4 Milliarden Euro errichtet. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind 300 Mitarbeiter an 16 Standorten tätig.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/francois-trabucco-neuer-geschaeftsfuehrer-der-vsb-energies-nouvelles/ Thu, 10 Jan 2019 10:27:05 +0100 Francois Trabucco neuer Geschäftsführer der VSB Énergies Nouvelles https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/francois-trabucco-neuer-geschaeftsfuehrer-der-vsb-energies-nouvelles/ Nîmes/Dresden, 10. Januar 2019 – Wechsel in der Geschäftsführung: Francois Trabucco führt ab sofort die Geschäfte der VSB Énergies Nouvelles. Er übernimmt damit die Verantwortung für den Ausbau der Projektentwicklung und Betriebsführung in den Bereichen Windenergie und Photovoltaik auf dem französischen und tunesischen Markt.

Francois Trabucco bringt umfangreiche Führungserfahrung in die neue Aufgabe ein. Der 38-Jährige ist bereits seit sechs Jahren für VSB Énergies Nouvelles als Direktor Vertrieb, Business Development und Projektentwicklung tätig. Zuvor arbeitete er unter anderem für Vestas Wind Systems als Manager für Qualität, Sicherheit und Umwelt und bei der Société du Pipeline Sud Européen (SPSE), ein Tochterunternehmen der französischen TOTAL Gruppe. Sein Werdegang führte ihn neben Frankreich nach Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und die Türkei. Trabucco ist Diplom-Umweltingenieur und studierte in Marseille.

„Frankreich ist einer der Kernmärkte der VSB Gruppe mit großem Wachstumspotenzial für die Erneuerbaren Energien. Der großflächige Ausbau von Wind und Sonne wird entscheidend dazu beitragen, bis 2030 das Ziel der Regierung von 40% grüner Stromerzeugung zu erreichen“, betont Marko Lieske, Geschäftsführer der Konzernmutter VSB Holding GmbH. „Wir freuen uns, zusammen mit Francois Trabucco diesen Ausbau voranzutreiben und die Spitzenposition der VSB auszubauen, so Lieske weiter.

Francois Trabucco folgt auf Emmanuel Macqueron, der die Geschäfte seit 2003 führte. Er widmet sich künftig neuen beruflichen Herausforderungen. Der Wechsel ist verbunden mit dem Dank an Emmanuel Macqueron für seine engagierte und erfolgreiche Arbeit. Unter seiner Führung ist es gelungen, VSB in Frankreich in der Spitzengruppe der Projektentwickler für Erneuerbare Energien zu positionieren.   

>> VSB Énergies Nouvelles ist ein Tochterunternehmen der VSB Gruppe mit Hauptsitz in Nîmes, Südrankreich (Départements Gard). Rund 75 Mitarbeiter engagieren sich an fünf französischen Standort für den Ausbau der Erneuerbaren Energien. VSB Énergies Nouvelles wurde 2001 gegründet.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/aventron-ag-vertraut-auf-betriebsfuehrung-der-vsb-gruppe/ Tue, 08 Jan 2019 10:39:40 +0100 aventron AG vertraut auf Betriebsführung der VSB Gruppe https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/aventron-ag-vertraut-auf-betriebsfuehrung-der-vsb-gruppe/ Dresden/Münchenstein, 8. Januar 2019 – Die Schweizer aventron AG hat die VSB Service GmbH, ein Unternehmen der VSB Gruppe, mit der Betriebsführung von mehreren Windparks in Deutschland beauftragt. Die Anlagen in den Bundesländern Brandenburg, Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen verfügen zusammen über eine Nennleistung von rund 52 MW und sind zwischen 2011 und 2015 in Betrieb gegangen.

VSB Service (vormals firmierend als WSB Service Deutschland GmbH) hat den Zuschlag im Rahmen einer Ausschreibung gewonnen. Der Schweizer Kraftwerksbetreiber für Erneuerbare Energien aus dem Kanton Basel übergibt damit Windenergieanlagen der Typen Enercon, Senvion und Vestas in die Hände der VSB. Der Leistungsumfang deckt die komplette kaufmännische und technische Betriebsführung der Parks ab. „Wir freuen uns über das Vertrauen der aventron AG in unseren Service. Damit bauen wir unser Portfolio auf über 650 MW Wind- und Solarleistung sowie 11 Umspannwerke in der Betreuung aus“, so Gerrit Schmidt, Geschäftsführer VSB Service GmbH.

VSB und aventron arbeiten bereits seit 2014 in Sachsen und Thüringen zusammen. Dazu Antoine Millioud, CEO der aventron AG: „Gegenüber unseren Aktionären tragen wir im Hinblick auf die langfristige Kosten- und Planungssicherheit die Verantwortung, die Energieparks wirtschaftlich und technisch optimal zu führen. VSB überzeugt uns mit langjähriger Erfahrung und Zuverlässigkeit als Betriebsführer“.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/7-windenergietage-nrw/ Thu, 29 Nov 2018 15:16:00 +0100 7. Windenergietage NRW https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/7-windenergietage-nrw/ Der Landesverband Erneuerbare Energien NRW lädt vom 29. bis zum 30. November 2018 erneut zum zentralen Branchenevent in Nordrhein-Westfalen mit regelmäßig über 400 Teilnehmern ein. Knüpfen auch Sie neue Kontakte in der Windszene, diskutieren Sie mit und lassen Sie sich von Experten auf den aktuellen Stand bringen – auf der Messe, in Fachvorträgen oder bei Workshops.

Als Aussteller begrüßen wir Sie herzlich und laden Sie ein, mit uns ins Gespräch zu kommen. Die derzeitige windpolitische Lage in NRW lässt Hersteller, Projektierer und Betreiber aufhören. Gemeinsam appellieren wir an die Politik, den Ausbau der Windenergie nicht auszubremsen und auch den Wald für die Windenergie offen zu halten. Nur so können wir gemeinsam den Herausforderungen des Klimawandels trotzen und die Klima- und Energieziele erreichen. Die Windenergie kann gerade im verbrauchsintensiven Industrieland NRW, dank des schon jetzt sehr gut ausgebauten Stromnetzes, den kostengünstigen und klimafreundlichen Strom auch für Wärme und Mobilität bereitstellen. Unser Team macht sich stark für das Windland NRW. Reden wir darüber und suchen wir nach Lösungen.

Mehr Informationen zur Anmeldung und dem Programm finden Sie unter www.windenergietage-nrw.de.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/zukunftsforum-energiewende-2/ Tue, 20 Nov 2018 14:43:00 +0100 Zukunftsforum Energiewende https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/zukunftsforum-energiewende-2/ Zum diesjährigen Energiedialog vom 20. bis 21. November 2018 treffen sich in Kassel erneut Kommunal- und Landespolitik sowie Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Bürgerenergie, um aktuelle Themen der Energiewende zu diskutieren und ihre Erfahrungen zu teilen. Im Mittelpunkt der Fachforen steht der Transfer von Wissen rund um die Gestaltung des energetischen Wandels in Städten, Gemeinden und Regionen.

Begleitet wird das 2-tägige Programm von einer Branchenmesse, auf der Sie mit VSB ins Gespräch kommen können. Sie finden unser Hessen-Team am Stand P4 in der „Hohen Halle“.

Unser Programmtipp: Treffen Sie am 20.11.2018 VSB-Regionalleiter Jens Wittrich:

Zeit: 13:30 - 15:00 Uhr
Thema: BLOCK 3 F22: Impulse aus der Praxis I
Vortragstitel: "Aus – Um – Weitergedacht – Wind macht Schule!"

Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter www.zukunftsforum-energiewende.de.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/swisspower-renewables-beauftragt-vsb-mit-instandhaltung/ Tue, 20 Nov 2018 09:38:23 +0100 Swisspower Renewables beauftragt VSB mit Instandhaltung https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/swisspower-renewables-beauftragt-vsb-mit-instandhaltung/ Dresden/Berlin, 20. November 2018 – Die Swisspower Renewables AG hat die VSB Technik GmbH, ein Unternehmen der VSB Gruppe, mit der Instandhaltung des Windparks Volkmarsdorf in Niedersachsen beauftragt. Der Windpark mit einer installierten Leistung von 19,8 MW ist seit 2002 in Betrieb und besteht aus 11 Enercon-Anlagen des Typs E-66.

Als Enercon Servicepartner übernimmt VSB Technik (vormals firmierend als WEAS Technik GmbH) die Instandhaltung des Windparks bei Volkmarsdorf im Landkreis Helmstedt seit Ende Oktober 2018. Der Leistungsumfang beinhaltet die Online-Fernwartung rund um die Uhr, den Fernreset sowie die Instandsetzung und Wartungsarbeiten an der gesamten Windenergieanlage inklusive der Prüfung nach DGUV V3. „Wir freuen uns über das Vertrauen von Swisspower Renewables. Damit ist es uns gelungen, unser Enercon-Portfolio auf deutschlandweit über 130 Windenergieanlagen auszubauen“, so Yvonne Mosler, Prokuristin VSB Technik GmbH.

Auf die Zusammenarbeit freut sich auch Lars Hieke, COO der Swisspower Renewables AG: „Der Wechsel in ein Standardwartungskonzept ist für Swisspower Renewables, als Betreiber, ein wichtiger Schritt hin zu einem zukunftsorientierten Betrieb. Die VSB Technik hat uns dabei mit einem schlüssigen Konzept überzeugt, das den Windpark bis zum Ende des EEG-Vergütungszeitraums und darüber hinaus optimal betreut.“

Den Vertragsschluss begleitet hat das Beratungsunternehmen 4initia. „Wir konnten die positiven Effekte des Wechsels mit Hilfe eines Business Case und der detaillierten Aufbereitung für die finanzierende Bank darstellen und sind sehr erfreut, mit unserem Know-how unterstützen zu können,“ erklärt Oliver Nickel, Leiter der Auftragsplanung bei der 4initia GmbH“.

Mit insgesamt zehn Servicestützpunkten im Bundesgebiet und einem Zentrallager in Wittenberg, das über eine eigene Werkstatt zur Aufarbeitung von Ersatzteilen verfügt, gewährleistet das Team der VSB Technik auch im Störfall die schnelle und zuverlässige Instandsetzung der Windenergieanlagen. Das Dresdner Unternehmen setzt damit weiter auf Wachstum. So sollen in den kommenden zwei Jahren drei zusätzliche Servicestützpunkte das Einsatzgebiet erweitern. Zudem wird derzeit an einem Post-EEG-Produkt gearbeitet, das speziell auf die Stromvermarktung zum Ende der 20-jährigen Vergütungsphase nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) abzielt. 

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/27-windenergietage-in-linstow-1/ Tue, 06 Nov 2018 16:35:00 +0100 27. Windenergietage in Linstow https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/27-windenergietage-in-linstow-1/ Vom 6. bis 8. November 2018 sind die Spreewindtage wieder zu Gast in Linstow (Mecklenburg-Vorpommern). Mit über 2.000 Teilnehmern im vergangenen Jahr gehören die Windenergietage
zu einer der größten Veranstaltungen der Branche in Deutschland. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen, Diskussionen und Fachgesprächen zu den Trendthemen der Windenergie. Wir sind gespannt auf den Ideenaustausch mit Ihnen!

Besuchen Sie dazu auch unsere Vorträge und kommen Sie mit uns ins Gespräch. Diese Präsentationen erwarten Sie:

Mittwoch, 07.11.2018

Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) - KNE-Fachforum 20:
"Podium I: Gemeinsam für einen welterbeverträglichen Ausbau der Energiewende – wie geht das?"
10.10 - 11.50 Uhr //
Moderation: Dr. Mathis Danelzik, KNE
-Peter Horntrich, Teamleiter Umweltplanung, VSB Neue Energien Deutschland GmbH (für den Bundesverband Windenergie)
-Frank Pieter Hesse, ICOMOS Deutschland e.V.
-Thomas Berger-Karin, Regionale Planungsgemeinschaft Prignitz-Oberhavel

"Falsche Visualisierungen von Windenergieanlagen vermeiden – hin zu einer guten fachlichen Praxis"
11.50 - 13.00 Uhr //
-Peter Horntrich, Teamleiter Umweltplanung, VSB Neue Energien Deutschland GmbH (für den Bundesverband Windenergie)
-Dr. des. Patrick Wieduwilt, TU Bergakademie Freiberg (angefragt) 

Forum 18: TechWerk – Das Technikforum für die Windenergiewirtschaft
„Neue Anforderungen im Markt: Unabhängiger ENERCON Servicepartner als Zukunftsstrategie“
11.55 – 12.20 Uhr // Yvonne Mosler, Leiterin Vertrieb, VSB Technik GmbH

„Risikoanalyse bei Wartungsverträgen auf Basis von Schadensdaten“
12.00 – 12.25 Uhr // Yvonne Mosler, Leiterin Vertrieb, VSB Technik GmbH + Dr. Fabian Plinke, Leiter Standort Hamburg, Institut für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement GmbH iQZ

„KI in der Rotorblattinstandhaltung - Einsparpotentiale erkennen und nutzen“
15.20 – 15.45 Uhr // Yvonne Mosler, Leiterin Vertrieb, VSB Technik GmbH + Thorsten Zander, Geschäftsführer futureblades GmbH

Donnerstag, 08.11.2018

Forum 2: Recht & Paragraphenreiterei
„Kennzeichnung von Windenergieanlagen: Anpassungsbedarf der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift (AVV) aufgrund immer größer werdender Rotorblätter“
10.00 – 10.25 Uhr // Sebastian Thiele, Senior Projektentwickler Planung,  VSB Neue Energien Deutschland GmbH

Forum 14: Akzeptanz & Naturschutz
„Von Archäologie bis Artenschutz: Herausforderung Waldwindpark an einem Beispiel aus Hessen“
10.25 - 10.50 Uhr // Peter Horntrich, Teamleiter Umweltplanung, VSB Neue Energien Deutschland GmbH

Mehr zum Programm finden Sie unter windenergietage.de/2018.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-erweitert-windpark-wipperdorf/ Mon, 05 Nov 2018 09:24:00 +0100 VSB erweitert Windpark Wipperdorf https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-erweitert-windpark-wipperdorf/ Dresden/Pustleben (Wipperdorf), 5. November 2018 – Projektentwickler VSB startet mit Bauvorbereitungen für eine weitere Windenergieanlage auf dem Gebiet der Gemeinde Wipperdorf. Das Projekt mit einer Nennleistung von 4,5 Megawatt (MW) wurde im April 2018 vom Landratsamt Nordhausen genehmigt und im Mai 2018 durch die Bundesnetzagentur im Rahmen von Ausschreibungen für die Windenergie an Land bezuschlagt. Die Inbetriebnahme ist für Juni 2019 geplant.

Die Vorbereitungen für den Bau der Anlage vom Typ Nordex N149 haben jetzt begonnen. Besonders an der leistungsstarken Anlage ist der hohe Ventur-Turm, der das Maschinenhaus in einer Höhe von rund 164 Metern über Grund trägt. Der achteckige Grundriss des Turms läuft über die Höhe konisch zu und wird aus Betonfertigteilen zusammengesetzt. Auf Höhe von etwa 104 Metern werden dann Stahlrohrturmsegmente aufgesetzt. Die Vorteile dieser Bauweise liegen neben den Kosten vor allem auch im Transport und der Montage. Die Windenergieanlage auf der Gemarkung Mitteldorf ergänzt den aus sechs Anlagen bestehenden Windpark Wipperdorf, den VSB 2017 in Betrieb genommen hat. Sie grenzt unmittelbar an diesen an.

Ausgleichsmaßnahmen
Als Kompensation für den Eingriff in Natur und Landschaft durch die Windenergieanlage und die benötigten Wege erhält die Stadt Bleicherode eine Ausgleichszahlung. Diese wird zweckgebunden eingesetzt für das Flächennaturdenkmal „Vogelbergklippen“, das seit 1989 unter Schutz steht. Ziel ist es, der zunehmenden Verschattung des Biotops mit Gehölzpflege entgegenzuwirken. Dazu Philipp Rehberg, Projektmanager bei der VSB Neue Energien Deutschland GmbH: „Das Naturdenkmal erhält aus naturschutzfachlicher und landschaftsästhetischer Perspektive seinen ursprünglichen Charakter zurück und kann wieder als typisches Wahrzeichen für die Stadt gesehen werden“.

Flächen & Wege
Die Windenergieanlage als auch die Zuwegung wird auf landwirtschaftlich genutzten Flächen errichtet. Das bestehende Wegenetz des Windparks Wipperdorf kann weitestgehend genutzt werden, um Baufahrzeugen, Kränen und Transporten für Großkomponenten die Zufahrt zu ermöglichen. Ebenso werden die Ausbaumaßnahmen auf den öffentlichen Straßen auf ein Minimum beschränkt.

Energieeinspeisung
Für den Netzanschluss des neuen Windparks wird eine Übergabestation errichtet. Sie ist der Endpunkt für die etwa 1,2 Kilometer lange Kabeltrasse entlang landwirtschaftlicher Flächen. Der Netzverknüpfungspunkt zur TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG befindet sich an einer 20-kV Mittelspannungsfreileitung nordwestlich der geplanten Windenergieanlage.

Vorläufiger Bauzeitplan 2018-2019
Bau Wege und Kranstellflächen:    November 2018 bis Februar 2019 (mit Winterpause)
Fundamentbau:                                 März 2019  
Vorbereitung & Bau Kabeltrasse:   März - April 2018
Errichtung Windenergieanlage:      April - Mai 2019
Inbetriebnahme:                                voraussichtlich bis Juni 2019

VSB in Thüringen
Bereits heute drehen sich an zwei Standorten in Thüringen von VSB geplante und errichtete Anlagen. Zuletzt ging im April 2017 der Windpark Wipperdorf mit einer installierten Leistung von 14,4 MW im Landkreis Nordhausen ans Netz. Davor nahm das Unternehmen im Jahr 2015 den Windpark Pölzig mit 6,34 MW im Landkreis Greiz in Betrieb. Derzeit erweitert VSB diesen Standort um eine Windenergieanlage mit 3,45 MW Nennleistung. Die Inbetriebnahme ist ebenfalls für Juni 2019 geplant.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/bwe-windbranchentag-niedersachsenbremen/ Tue, 23 Oct 2018 16:50:00 +0200 BWE Windbranchentag Niedersachsen/Bremen https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/bwe-windbranchentag-niedersachsenbremen/ Als Windland Nummer 1 ist Niedersachsen deutschlandweiter Vorreiter beim Ausbau der Erneuerbaren Energien. Bis 2050 will das Bundesland auf eine Energieversorgung umsteigen, die zu 100% grün ist. Der Windenergie an Land kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, der raumplanerisch mit Augenmaß und im Sinne der Bürger und des Natur- und Artenschutz Rechnung getragen wird. Auch VSB setzt sich intensiv für einen frühzeitigen und transparenten Dialog ein. Unser Ziel ist es, Anwohner und Bürger zu beteiligen und gemeinsam Windparkprojekte auf den Weg zu bringen. Wie das gelingen kann und welche planerischen Herausforderungen sich daraus ergeben, diskutieren zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auf dem BWE Branchentag Niedersachsen/Bremen.   

Als Veranstaltungssponsor laden wir Sie herzlich nach Bremen ein. Unser Team aus dem Regionalbüro Osnabrück freut sich auf den Austausch mit Ihnen.

Informationen zur Anmeldung und dem Programm finden Sie unter www.bwe-seminare.de.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/gemeinsame-erklaerung-zur-windenergie-in-nrw-1/ Wed, 17 Oct 2018 09:48:00 +0200 Gemeinsame Erklärung zur Windenergie in NRW https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/gemeinsame-erklaerung-zur-windenergie-in-nrw-1/ Die VSB Gruppe unterstützt den Branchen-Appell von 78 Unternehmen, die sich gegen Einschränkungen der Windenergie in Nordrhein-Westfalen wehren. In einer gemeinsamen Erklärung sprechen sich zahlreiche Betreiber, Projektierer, Hersteller, Stadtwerke, Stromversorger und weitere Akteure der Energiewende gegen den Antrag der NRW-Landesregierung im Bundesrat aus und warnen vor Stellenabbau und einem Ausbaueinbruch.

Auch der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) hat sich der Erklärung angeschlossen. Er fordert den Bundesrat auf, den Antrag abzulehnen. Der LEE-Vorsitzende Reiner Priggen übt deutliche Kritik am Vorgehen der NRW-Landesregierung. Er sagt: „Diese Mahnung aus der Branche sollte eigentlich auch den letzten Energiewende-Bremser aufwecken: So darf es nicht weitergehen! Während am Hambacher Wald 50.000 engagierte Menschen ein beeindruckendes Zeichen für Klimaschutz und Energiewende setzten, geht die NRW-Landesregierung im gleichen Atemzug mit allen Mitteln gegen die Windenergie vor. 20.000 Zukunftsjobs werden so leichtfertig aufs Spiel gesetzt. Dabei wünschen sich die Bürgerinnen und Bürger die Energiewende! Wir wollen sie als Branche gerne umsetzen, aber die Landesregierung bremst uns aus.“

Peter Neumann, Regionalleiter für Nordrhein-Westfalen bei VSB mahnt: „Auch im Sinne der Planungs- und Investitionssicherheit fordern wir gemeinsam ein zeitnahes und klares Signal von den in der Bundesregierung vertretenen Parteien, allen Fraktionen des Deutschen Bundestages sowie von den Landesregierungen, dass die Länderöffnungsklausel nicht wieder eingeführt wird und die baugesetzliche Privilegierung der Windenergie bundesweit erhalten bleibt.“

Hintergrund
Kern der Kritik ist der NRW-Plan einer Länderöffnungsklausel im Baugesetzbuch. Damit sollen die Bundesländer selbständig über Abstände zwischen Windenergieanlagen und Wohnbebauung entscheiden. So will das Land Nordrhein-Westfalen seine anvisierten 1.500m Mindestabstand durchsetzen. Die Branche kritisiert jetzt, dass dieser Abstand sachlich nicht begründet und willkürlich ist, da der geltende Rechtsrahmen schon heute für zahlreiche Abstandsgebote bei Windenergieanlagen sorgt. Welche Auswirkungen pauschale Abstände haben können, zeige das Beispiel Bayern. Hier wurde bereits von dieser Regelung Gebrauch gemacht. In der Folge kam der Ausbau der Windenergie fast vollständig zum Erliegen. Seit 2017 gibt es in Bayern keinen nennenswerten Zubau mehr.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/windpark-poelzig-ii-der-bau-ist-gestartet/ Mon, 15 Oct 2018 10:19:00 +0200 Windpark Pölzig II: Der Bau ist gestartet https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/aktuelles/aktuelles-detail/windpark-poelzig-ii-der-bau-ist-gestartet/ Der Wind weht gut in Pölzig, im Norden des Landkreises Greiz. Schon seit 2015 produzieren in der Gemeinde zwei von VSB errichtete Windenergieanlagen zuverlässig grünen Strom. Eine weitere soll jetzt in direkter Nähe dazu kommen. Und so haben die Bauarbeiten am 8. Oktober 2018 für die Vestas V 136 begonnen. Die Anlage mit einer Gesamthöhe von 234 Metern hat eine Nennleistung von 3,45 Megawatt. Sie soll voraussichtlich Ende Juni 2019 ans Netz gehen.

Zwei Bauphasen bis Juni 2019
Den Strom wird die Turbine in die 20-kV-Leitung des Betreibers Thüringer Energienetze einspeisen. Die dafür notwendige sogenannte Übergabestation ist nur rund 400 Meter vom Anlagenstandort entfernt. Doch bevor es soweit ist, müssen in der ersten Baustufe bis zum Ende dieses Jahres die Wege zur Anlage ausgebaut und teilweise temporär neugebaut werden, die Kranstellfläche bereitet und die Fundamente errichtet werden. Während der Winterzeit ruhen die Bauarbeiten. Im März 2019 wird es mehr zu sehen geben. Dann nämlich sollen die Großkomponenten wie Turmteile, Maschinenhaus, Getriebe und Rotorblätter mit Schwerlasttransporten in den Windpark Pölzig geliefert werden.

Repowering in Pölzig
Besonders am Projekt ist, dass für den Bau der Windenergieanlagen zwei alte Bestandsanlagen des Typs Micon 1500-600 zurückgebaut werden. Sie sind seit 1995 in Betrieb und stehen im direkten Umfeld des neuen Standorts. Man spricht hier vom Repowering, bei dem moderne und technisch leistungsstarke Turbinen die kleinen, 46 Meter hohen Micon mit 600 kW Nennleistung, ersetzen.

Genehmigung und Ausschreibungen für Windenergie
Im Dezember 2017 hat VSB die Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz zur Errichtung und zum Betrieb der Windenergieanlage erhalten. Daran anschließend folgte die erfolgreiche Teilnahme am Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur für die Windenergie an Land zum Gebotstermin 1. Februar 2018. Das war der Startschuss für den Bau des Windparks Pölzig.

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-beginnt-mit-bau-des-windparks-fischbach/ Fri, 12 Oct 2018 14:16:16 +0200 VSB beginnt mit Bau des Windparks Fischbach https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-beginnt-mit-bau-des-windparks-fischbach/ Dresden/Fischbach (Alsfeld), 15. Oktober 2018 – Projektentwickler VSB startet mit Bauvorbereitungen für den Windpark Fischbach auf dem Gebiet der Stadt Alsfeld (Hessen, Vogelsbergkreis). Das Projekt mit einer Nennleistung von 6,9 Megawatt (MW) wurde im November 2016 vom Regierungspräsidium Gießen genehmigt und im Februar 2018 durch die Bundesnetzagentur im Rahmen von Ausschreibungen für die Windenergie an Land bezuschlagt. Die Inbetriebnahme ist für September 2019 geplant.

Der neue Windpark im Osthessischen Bergland wird bilanziell rund 11.000 Menschen mit umweltfreundlichem Strom versorgen. Doch bevor es soweit ist, beginnen jetzt die Vorbereitungen für den Bau der Windenergieanlagen des Typs Vestas V126 mit einer Nabenhöhe von 149 Metern. Patrik Barth, Projektmanager bei der VSB Neue Energien Deutschland GmbH, fasst zusammen: „In Zusammenarbeit mit der Stadt Alsfeld und dem HessenForst  haben wir als Erweiterung für den Windpark Ruhlkirchen ein für die Gemeinde und die Bürger ausgewogenes Standortkonzept erarbeitet“.

Forst & Wege
Die Windenergieanlagen werden auf forstwirtschaftlich genutzten Flächen im Eigentum des Landesbetriebes HessenForst errichtet. Aufgrund des Waldstandorts gehören dazu auch Rodungsarbeiten. Diese sind nur in einem eng definierten Zeitfenster bis Ende Februar 2019 möglich. VSB stellt damit sicher, dass die Arbeiten vor der Nistzeit der Vögel abgeschlossen sind. Neben der ständigen ökologischen und bodenkundliche Baubegleitung durch externe Sachverständige überwacht auch das zuständige Forstamt Romrod den Verlauf und die korrekte Ausführung sämtlicher Baumaßnahmen im Windpark und auf den Zuwegungen. Das bestehende Waldwegenetzt kann weitestgehend genutzt werden, um Baufahrzeugen, Kränen und Transporten für Großkomponenten die Zufahrt zu ermöglichen.

Ausgleichsmaßnahmen
Als Ausgleich für den Flächenverbrauch der Windenergieanlagen und der benötigten Wege wurde bereits jetzt ein bisher als Grünland genutztes Areal bei Grebenhain auf einer Fläche von ca. 1,8 ha in Laubwald umgewandelt. Angepflanzt wurden standorttypische Arten wie Stieleiche, Bergahorn und Hainbuche sowie Wildkirsche und Winterlinde.

Zudem wird bei Ruhlkirchen, ca. 4 km west-südwestlich des Vorhabens, im Fauna-Flora-Habitat-Gebiet „Wälder nördlich Ohmes“ ein Teil des Waldes stillgelegt. Das heißt, dass in Abstimmung mit dem Forstamt Romrod ein Waldstück aus der forstwirtschaftlichen Nutzung genommen und wieder der Natur überlassen wird.

Energieeinspeisung
Für den Netzanschluss des neuen Windparks Fischbach ist kein eigenes Umspannwerk notwendig. Die Kabeltrasse verläuft über zwei Kilometer in den bestehenden Windpark Ruhlkirchen, den VSB Ende 2013 in Betrieb genommen hat. Von dort wird der Strom über die vorhandenen Leitungen in das Umspannwerk Alsfeld eingespeist.

Vorläufiger Bauzeitplan 2018-2019
Vorbereitung & Bau Kabeltrasse:    ab Oktober 2018
Rodungsarbeiten:                               Dezember 2018
Bau Wege und Kranstellflächen:     Januar - März 2019
Fundamentbau:                                   März - April 2019  
Errichtung Windenergieanlagen:     Juni - August 2019
Inbetriebnahme:                                  voraussichtlich bis September 2019

VSB in Hessen
Bereits heute drehen sich in drei hessischen Windparks von VSB geplante und errichtete Anlagen. Zuletzt ging im Juli 2018 der Wald-Windpark Trendelburg mit einer installierten Leistung von 23,1 MW im Landkreis Kassel ans Netz. Davor nahm das Unternehmen im März 2018 den Windpark Homberg mit 10,35 MW bei Alsfeld im Vogelsbergkreis in Betrieb. Seit 2013 liefert zudem der Windpark Ruhlkirchen mit 9,6 MW, ebenfalls im Vogelsbergkreis, zuverlässig Windstrom. 

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/windenergy-2018-in-hamburg-1/ Tue, 25 Sep 2018 10:00:00 +0200 WindEnergy 2018 in Hamburg https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/termine/termine-detail/windenergy-2018-in-hamburg-1/ Die WindEnergy 2018 in Hamburg ist erneut Treffpunkt für die internationale On- und Offshore Windbranche. Die VSB Gruppe präsentiert sich vom 25.09. bis 28.09.2018 mit einem umfangreichen Dienstleistungsspektrum im Bereich der Erneuerbaren Energien seinen Besuchern. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns! Gern sprechen wir mit Ihnen über unsere laufenden und geplanten Projekte und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit! Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Messestand. Sie finden uns auf dem Gelände der Hamburg Messe in Halle A1 am Stand 230.

>> Zum Vortragsprogramm

]]>
https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-gruppe-und-felix-nova-gmbh-schliessen-kooperation/ Mon, 24 Sep 2018 12:38:49 +0200 VSB Gruppe und Felix Nova GmbH schließen Kooperation https://www.vsb.energy/de/de/newsroom/presse/news/vsb-gruppe-und-felix-nova-gmbh-schliessen-kooperation/ Dresden/Rahden, 24. September 2018 – Auf der Messe WindEnergy Hamburg in dieser Woche besiegeln die VSB Gruppe und die Felix Nova GmbH ihre Kooperation mit einem Vertrag. VSB baut seine Pipeline in Deutschland weiter aus und erwirbt Projektrechte im Umfang von rund 80 Megawatt. Felix Nova betreut die sich schon in einem fortgeschrittenen Stadium befindlichen Projekte bis zur Baureife weiter.

Partner Felix Nova bringt in die Zusammenarbeit neben den Planungen vor allem seine langjährige Erfahrung und umfassendes Know-how in der Entwicklung von Windenergieprojekten ein und stärkt damit die regionalen Netzwerke der VSB Gruppe. Das Unternehmen aus Rahden in Nordrhein-Westfalen wird die sich in Planung befindlichen Projekte dienstleistend weiter entwickeln und durch das Genehmigungsverfahren nach Bundes-Immissionsschutzgesetz führen. „Es ist wichtig, mit der VSB einen starken Partner an unserer Seite zu haben, mit dessen Unterstützung wir diese erfolgversprechenden Windenergieprojekte in den kommenden Jahren ans Netz bringen können“, erklärt Dr. Thomas Tschiesche, Geschäftsführer Felix Nova GmbH. 

Marko Lieske, Geschäftsführer der VSB Holding GmbH ergänzt: „Der Windmarkt in Deutschland konsolidiert sich weiter. Über Partnerschaften lassen sich Synergien sinnvoll nutzen und der Ausbau der Erneuerbaren Energien weiter zügig voranbringen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Felix Nova, die regional bestens etabliert ist“.

]]>