Aktuelle Information

Hessische Landtagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf Sommertour-Besuch bei VSB

Aktuelles  / Kassel /  17.07.2020

Karin Müller und Vanessa Gronemann besuchten das neue Kasseler Regionalbüro der VSB auf einer Station ihrer Sommertour durch die Stadt und den Landkreis.

Die Kasseler Landtagsabgeordneten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Karin Müller und Vanessa Gronemann, nutzten den Start der hessischen Schulferien für eine Sommertour durch die Stadt und den Landkreis. Sie schauten hinter die Kulissen vieler regionaler Institutionen und nahmen die Gelegenheit war, mit Unternehmern und Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. So auch mit dem VSB-Team in Kassel, das seit Juni dieses Jahres in der Innenstadt sein Büro bezogen hat.

Die beiden Politikerinnen hatten sich zum Ziel gesetzt, auf landespolitische Entscheidungen und ihre Auswirkungen auf den Wahlkreise zu blicken. Dazu gehören auch Umwelt- und Naturschutzthemen im Rahmen des Ausbaus der Windenergie in Hessen.

Planung mit Augenmaß
Nach einer kurzen Unternehmensvorstellung wurde es direkt praktisch mit Einblicken in die Arbeit eines Projektentwicklers. Auf besonderes Interesse bei den Abgeordneten stieß die Potentialflächenanalyse, die den Planungen für einen Wind- oder PV-Park vorgelagert ist. Das VSB-Team konnte hier für die frühzeitige Einbeziehung der Gemeinden und Bürger sensibilisieren. Ebenso für die große Bedeutung von akzeptanzfördernden Angeboten wie einem günstigen regionalen Ökostromtarif, Bürgerspar-Modellen oder die Unterstützung lokaler Vereine und Initiativen.

„Wichtig war uns zu unterstreichen, dass schon während der Fortschreibung der Regionalpläne die Gemeinden und Bürger bei der Ausweisung von Windvorranggebieten mehr einbezogen werden sollten“, erklärt Alexander Diegel-Bräuer, Büroleiter in Kassel und zugleich Leiter Projektentwicklung der VSB Neue Energien Deutschland GmbH.

In einem anschließenden offenen Austausch und Dialog konnten ebenso Themen angesprochen werden, die die Arbeit in Hessen und auch deutschlandweit erschweren. Beispielsweise das erhebliche wirtschaftliche Risiko für Projektierer aufgrund der derzeit sehr langwierigen Genehmigungsverfahren. Hier haben wir die Bitte an die Politik adressiert, das Verfahren schlanker zu gestalten und Genehmigungszeiträume zu verkürzen.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass Karin Müller und Vanessa Gronemann sich die Zeit genommen haben, intensiver über die Erneuerbaren Energien mit uns zu sprechen, ohne Zeitdruck und in entspannter Atmosphäre“, so Alexander Diegel-Bräuer.

Kompetenzcenter: Ideen für den Klimaschutz

Auch in Zukunft werden wir mit Gästen aus Wirtschaft und Kommunalpolitik im Regionalbüro Kassel ins Gespräch kommen. Als Kompetenzcenter für Erneuerbare Energien werden wir Infoveranstaltungen und Vorträge anbieten für Kommunen, Bürger und Landeigentümer. Denn viele Menschen bewegen Themen wie Akzeptanz, Beteiligung und Energieautarkie bis hin zur CO2-neutralen Kommune oder der Frage danach, was ein Energie- und Klimaschutzkonzept beinhaltet und wie es erstellt wird. Darüber hinaus suchen wir die Zusammenarbeit mit Hochschulen, um auch wissenschaftlich fundiert Rede und Antwort zu stehen und früh den Kontakt zu den Fachkräften von Morgen zu bekommen.

 

v.l.n.r.: Alexander Diegel-Bräuer (VSB Kassel), Vanessa Gronemann (MdL Kassel, Bündnis 90/Grüne), Karin Müller (MdL Kassel, Bündnis 90/Grüne).

energy for you