Referenzprojekt U tri panu

U tri panu

Region Liberec, Tschechische Republik

  • 3 Anlagen
  • Enercon E-70
  • 6,00 MW Gesamtleistung
  • Inbetriebnahme 2006
  • Projektentwicklung, Betriebsführung

Mit der Inbetriebnahme der Windenergieanlagen in der osterzgebirgischen Gemeinde Modava ging eine fast 10-jährige Planungsgeschichte zu Ende. Heute versorgt der Windpark rein rechnerisch rund 4.500 Haushalte. Der Windpark U tri Panu ist das Ergebnis einer länderübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik.

Ein langer Weg

Bis es zum Bau der drei 3 Windenergieanlagen kam, mussten einige Herausforderungen gemeistert werden:

  • Die Diskussion um ein Gesetz zur Regelung der Einspeisetarife in Tschechien hatte starke Auswirkungen auf die Finanzierungssituation des Windparks.
  • Im Jahr 2002 beschädigte das Augusthochwasser die Zufahrtsstraßen, was einen Transport der Anlagenteile unmöglich machte.
  • 2003 wurde das gemeine Birkhuhn am Standort entdeckt. Fortan galt das Gebiet als Vogelschutzzone und der Park musste vollkommen neu geplant werden.

Die feierliche Eröffnung

Zur Windparkeröffnung im August 2006 wurden die Windräder auf die Namen „Ferdinand“, „Bronislav“ und „Vavřinec“ getauft. Sie entstammen dem Namenskalender für das Datum der Erteilung der Ausnahmegenehmigung, des ersten Spatenstichs sowie der erstmaligen Stromeinspeisung.

energy for you