Ein neuer Hybridturm entsteht

Aktuelles  / Wipperdorf /  11.06.2019

Der Betonteil des neuen Hybridturms ist fertiggestellt.

Nach erfolgter Baustellenvorbereitung wurden in den letzten Wochen die Turmelemente für einen neuen Hybridturm angeliefert. Der Hybridturm ist eine spezielle Bauform für besonders hohe Anlagen mit Nabenhöhen ab ca. 120 m. Er besteht im unteren Bereich aus einem achteckigen Betonturm (Venturturm) und im oberen Bereich aus einem Stahlrohrturm mit zwei Sektionen.

Der Venturturm wird in vorgespannter Fertigteilbauweise ausgeführt. Die Wandelemente des Windkraftturmes werden dabei in flachen, offenen Schalungen gefertigt und können somit mit Standardtransportern auf die Baustelle geliefert werden. Der Turm wird im Baukastenprinzip montiert, dabei verzahnen sich die einzelnen Wandelemente miteinander. Auf Grund der Kletterbauweise ist eine Vormontage am Boden nicht nötig. Ab Mitte Mai 2019 erfolgte dann der Aufbau des achteckigen Venturturms im Windpark Pustleben. Mit einer finalen Bauhöhe von ca. 104 m ist der Betonteil des Hybridturmes bereits fertiggestellt.

Für Juni ist die Montage der Gondel und der Rotorblätter vorgesehen. Die Inbetriebnahme der Anlage und der Start der Einspeisung direkt in die Mittelspannungsleitung der TEN findet voraussichtlich im Juli statt.

energy for you