Windpark Pölzig II: Der Bau ist gestartet

Aktuelles  / Pölzig / Pustleben /  15.10.2018

Im thüringischen Landkreis Greiz errichtet VSB eine weitere Windenergieanlage in der Gemeinde Pölzig.

Der Wind weht gut in Pölzig, im Norden des Landkreises Greiz. Schon seit 2015 produzieren in der Gemeinde zwei von VSB errichtete Windenergieanlagen zuverlässig grünen Strom. Eine weitere soll jetzt in direkter Nähe dazu kommen. Und so haben die Bauarbeiten am 8. Oktober 2018 für die Vestas V 136 begonnen. Die Anlage mit einer Gesamthöhe von 234 Metern hat eine Nennleistung von 3,45 Megawatt. Sie soll voraussichtlich Ende Juni 2019 ans Netz gehen.

Zwei Bauphasen bis Juni 2019
Den Strom wird die Turbine in die 20-kV-Leitung des Betreibers Thüringer Energienetze einspeisen. Die dafür notwendige sogenannte Übergabestation ist nur rund 400 Meter vom Anlagenstandort entfernt. Doch bevor es soweit ist, müssen in der ersten Baustufe bis zum Ende dieses Jahres die Wege zur Anlage ausgebaut und teilweise temporär neugebaut werden, die Kranstellfläche bereitet und die Fundamente errichtet werden. Während der Winterzeit ruhen die Bauarbeiten. Im März 2019 wird es mehr zu sehen geben. Dann nämlich sollen die Großkomponenten wie Turmteile, Maschinenhaus, Getriebe und Rotorblätter mit Schwerlasttransporten in den Windpark Pölzig geliefert werden.

Repowering in Pölzig
Besonders am Projekt ist, dass für den Bau der Windenergieanlagen zwei alte Bestandsanlagen des Typs Micon 1500-600 zurückgebaut werden. Sie sind seit 1995 in Betrieb und stehen im direkten Umfeld des neuen Standorts. Man spricht hier vom Repowering, bei dem moderne und technisch leistungsstarke Turbinen die kleinen, 46 Meter hohen Micon mit 600 kW Nennleistung, ersetzen.

Genehmigung und Ausschreibungen für Windenergie
Im Dezember 2017 hat VSB die Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz zur Errichtung und zum Betrieb der Windenergieanlage erhalten. Daran anschließend folgte die erfolgreiche Teilnahme am Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur für die Windenergie an Land zum Gebotstermin 1. Februar 2018. Das war der Startschuss für den Bau des Windparks Pölzig.

Ein Bagger bereitet die Kranstellfläche für die neue Anlage vor

Eine Windenergieanlage des Windparks Pölzig (Inbetriebnahme 2015, Senvion 3.2 M114)

Repowering: Zwei Micon 1500-600 werden zurückgebaut

energy for you