Windpark Pölzig II: Das Fundament steht

Aktuelles  / Pölzig /  08.04.2019

Der Bau der neuen Windenergieanlage in der Gemeinde Pölzig schreitet voran.

Die Bauarbeiten für die neue Vestas V136 haben am 8. Oktober 2018 begonnen. Die Anlage mit einer Gesamthöhe von 234 Metern hat eine Nennleistung von 3,45 Megawatt. Nach dem Ausbau der Wege und der Errichtung der Kranstellflächen im letzten Herbst, wurden im März auch die Bauarbeiten an dem Fundament abgeschlossen.

Stahl und Beton sorgen für Standsicherheit

Das Fundament besteht aus Stahlbeton, d.h. vor dem Guss wird ein Geflecht aus Stahlstreben errichtet, welches das Fundament durchzieht. Die Kombination aus beiden Baustoffen ermöglicht es später, dem Gewicht der Anlage und den im Betrieb auftretenden Kräften sicher standzuhalten.

Ausbau der Transportstrecke

Ab dem 8. April 2019 werden einzelne Wege noch ausgebaut, um Anfang Mai die problemlose Anlieferung von Großkomponenten wie Turmteilen, Maschinenhaus, Getriebe und Rotorblättern in den Windpark Pölzig zu gewährleisten.  Im Anschluss wird die Strecke dann wieder zurückgebaut. Die Errichtung des Turms ist für Mitte Mai geplant und die Anlage wird voraussichtlich Ende Juni 2019 ans Netz gehen.

Rückbau der zwei Altanlagen

Die neue Vestas V136 ersetzt zwei alte Bestandsanlagen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden und seit 1995 in Betrieb sind. Diese werden Anfang Mai vom Netz genommen. Im Juni werden sie dann zurückgebaut und fachgerecht recycelt.

energy for you